Simon Flinth ist ein Charakter der 17. Generation von Schloss Einstein und ein ehemaliger Schüler des Albert-Einstein Gymnasium in Erfurt.

Gespielt wurde die Rolle von Tom Linnemann.

Internatsleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon bastelt mit Dodo Duyen an einem Drohnen-Modell, um damit an einem internationalen Copter-Wettbewerb teilzunehmen. Dabei entwickelt sich zwischen beiden eine enge Freundschaft.

Im nächsten Schuljahr kommt sein Cousin Moritz neu ans Einstein. Simon ist darüber nicht sehr erfreut und zeigt seinen Cousin die kalte Schuler. Sie schaffen es ihre Differenzen zu beseitigen und treten schließlich beide den Einstein-Tayfuns bei, dem neu gegründeten Basketballteam von Orkan Török. Bei ihrem ersten Quali-Spiel muss die Einstein-Mannschaft gegen das Sportgymnasium antreten.

Beziehungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Beziehungen von Simon Flinth

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Simon 912.png

Simon erwähnt eine Schwester, mit der er an ihren 16. Geburtstag bungie jumping war (Folge 872). Sein Cousin ist Moritz Overmann.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Summe = 45

Sonstige Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Galerie von Simon Flinth

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.