Pia „Pippi“ Pigalke ist ein Charakter der 13. Generation von Schloss Einstein und eine ehemalige Schülerin des Albert-Einstein Gymnasium in Erfurt. Sie verlässt das Internat nach fünf Jahren, als sie ihrem Freund David nach Berlin folgt. Dort wechselt sie auf eine Schule mit Schwerpunkt Chemie, Mathe und Physik.

In Staffel 24 kehrt sie als externe Lehrkraft ans Einstein zurück. Sie ist inzwischen mit David verheiratet, lebt wieder in Erfurt und hat sich mit einem Unternehmen für Cyber-Security erfolgreich selbständig gemacht. Sie leitet das Modul Internet & Sicherheit, das als Reaktion auf einen Mobbingvorfall zu Beginn des Schuljahres eingeführt wird. Durch die Einführung durch Schulamtsleiter Dr. Berger über die Köpfe der Schulleiter hinweg und die nicht verhandelbare Auswahl der Teilnehmer spaltet das Modul die Schulgemeinschaft und wirft die Frage auf, was Pia verbirgt und warum sie wirklich zurück ist.

Gespielt wurde die Rolle von Marie Borchardt.

Internatsleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pippi wird gemobbt

Pippi verbringt insgesamt 5 Jahre als Schülerin am Albert-Einstein Gymnasium. In ihrem ersten Jahr lebt sie mit Mary Fuchs und Constanze von Blumenberg auf einem Zimmer. Anfangs leidet Pippi unter Heimweh. Unter den Einsteinern findet sie aber rasch neue Freunde, die sie von ihrem Kummer ablenken. Sie organisiert für Elias Leinhoff eine Mediation mit seinen Eltern (Folge 696), veranstaltet mit der Hilfe von Jonny Enns und den anderen Einsteinern eine Zirkusshow (Folge 707) und bastelt mit Liz Fuchs an einer Cyber-Brille, die sogar für den Wettbewerb "Junge Forscher Thüringens" eingereicht wird (Folge 721). Als Pippi anonym im Internet als "Schweinchen Piggy" gemobbt wird, stehen ihre Freunde hinter ihr und helfen Pippi, sich gegen die Mobbing-Attacken zu wehren. Keiner weiß, dass in Wirklichkeit Hubertus Müller-Kehlbach hinter den Attacken steckt.

Pippi mit Constanze und Roxy

Im nächsten Schuljahr zieht Roxy Wildenhahn zu Pippi und Constanze aufs Zimmer. Zwischen den drei Mädchen entsteht eine sehr enge Freundschaft. Pippis Klasse wählt Pippi mehrheitlich zur Klassensprecherin, sehr zum Ärger von Hubertus, der das Amt unbedingt haben wollte. Zu Weihnachten fragt Hubertus Pippi ob sie ihm zur Weihnachtsfeier im Bogenschützenverein begleiten will. Nach einigen Turbulenzen verlieben sich Pippi und Hubertus und die beiden starten heimlich eine Beziehung. Noch bevor die beiden ihre Beziehung öffentlich machen können, findet Pippi heraus, dass Hubertus hinter den Mobbing-Attacken vom letzten Jahr steckt. Pippi beendet konsequent die Beziehung und will nichts mehr mit Hubertus zu tun haben. Bei der Schulsprecherwahl im nächsten Schuljahr fungiert Pippi als neutrale Wahl-Koordinatorin. Hubertus setzt sich, mithilfe von Intrigen, gegen seine Konkurrentin Constanze durch und geht als Wahl-Sieger hervor. Pippi findet, Hubertus soll für seine Taten eine gerechte Strafe bekommen, und will ihm zusammen mit ihren neuen Mitschüler David Groth eins auswischen. Hubertus wird erpresst und beichtet alle seine Machenschaften vor den Einsteinern, woraufhin ihm bei einer Verhandlung des Schülergericht alle seine Ämter entzogen werden. Pippi findet, Hubertus hat nun seine gerechte Strafe bekommen, und schließt mit ihm Frieden.

David und Pippi

Nun beginnen sich Pippi und David anzunähern. David fällt es zunächst aber schwer, sich vor Pippi zu öffnen. Die beiden gestehen sich an Silvester ihre Liebe und kommen zusammen. David überrascht Pippi nach den Ferien mit einem "Boot", das die beiden aufrüsten sollen. Durch ihre Beziehung mit David vernachlässigt Pippi ihre Freundinnen Constanze und Roxy. Constanze entschließt sich, aus ihrem gemeinsamen Internatszimmer auszuziehen. Folglich bekommen Pippi und Roxy die Schülerin Kathi Semmler als neue Mitbewohnerin. Kathi versucht die Beziehung von David und Pippi zu sabotieren und löst damit einen Streit zwischen den beiden aus. David und Pippi müssen einige Hürden überwinden, bevor sie im Sommer endlich mit ihrem Boot in See stechen können.

Pippi und Kathi organisieren einen Tag der offenen Tür

In ihrem 4. Schuljahr werden die Einsteiner vor eine unerwartete Situation gestellt: Ihr altes Internat ist durch den Einsturz einer Zwischendecke nicht mehr bewohnbar. Pippi kämpft um den Erhalt von Einstein und findet im Alten Schauspielhaus ein neues Zuhause für die Einstein-Gemeinschaft. Dabei geht ihr Kathi ziemlich auf den Geist, die sich selbst als die "Retterin" von Einstein sieht. Die Einsteinern wählen Pippi zur neuen Schulsprecherin, und Pippi macht Kathi damit ihren heiß ersehnten Titel streitig. Als Einstein plötzlich vor dem Aus steht, müssen Kathi und Pippi ein Team bilden, um gemeinsam den Fortbestand von Einstein zu sichern.

Nach fünf Jahren verlässt Pippi Einstein und folgt ihren Freund David nach Berlin, der mittlerweile Hauptdarsteller in der Serie "Hauptstadt-Internat" geworden ist. Pippi besucht nun eine Schule mit Schwerpunkt auf die naturwissenschaftlichen Fächer.

Sie ist sehr geschickt im Basteln von elektronischen Geräten (sie baut einen Roboter namens Pi1). Außerdem spielt sie Saxophon.


Beziehungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Beziehungen von Pippi Pigalke

Pippi Hubertus 772 2.png


Pippi war von Folge 766 bis Folge 774 mit Hubertus zusammen. Als plötzlich auf Hubertus' Laptop eine der Mobbing-Attacken gegen Pippi erscheint, findet sie heraus, dass er der Täter war. Sie beendet ihre Beziehung endgültig und will mit Hubertus nichts mehr zu tun haben, selbst als Hubertus in Folge 778 anbietet, ein Stipendium für Pippi zu bezahlen, damit sie das Einstein weiterhin besuchen kann. In Folge 809 versöhnen sich die beiden schließlich, nachdem Hubertus für seine Intrigen eine gerechte Strafe bekommen hat.

Pippi David 817.png

David und Pippi sind seit Folge 817 ein Paar. Vom Liebeschaos verwirrt, beschließt Pippi zunächst, Silvester zu Hause zu verbringen. Allerdings entscheidet sie sich im letzten Moment um und sucht David an einem ganz besonderen Ort auf. Er gesteht ihr seine Liebe und die beiden werden pünktlich zum Jahresbeginn ein Paar. Sie besiegeln ihre Liebe mit einem Kuss und stehen auch vor den anderen Einsteiner zu ihrer Beziehung.


Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pippi erwähnt, dass ihre Mutter Hammerwerferin (F695) und ihr Vater Kugelstoßer ist. (F692 und F695) In Folge 778 erfährt Pippi, dass ihre Mutter ihren Job als Verkäuferin im Supermarkt verloren hat.

In Folge 858 erzählt Pippi von ihrer verstorbenen Oma.


Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Summe = 159

1/26


Sonstige Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Galerie von Pippi Pigalke


Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Folge 996
  2. 2,0 2,1 Zu sehen, als Reena Kumari in Folge 976 den Namen googelt.


Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Einstein Hauptcharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.