Fandom


Lars Eidinger ist ein deutscher Theater- und Filmschauspieler und wurde am 21. Januar 1976 in West-Berlin geboren. In den Achtziger Jahren sammelte er erste Erfahrungen in der Kindersendung Moskito, ausgebildet wurde er von 1995 bis 1999 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Er ist außer als Schauspieler auch als Musiker, DJ und Party-Veranstalter tätig und gibt an, dass die Engagements als DJ inzwischen für ihn lukrativer sind als die Schauspielerei.

Nach erste Theater-Engagements war Schloss Einstein für ihn der Einstieg ins Fernsehgeschäft. Er war in der 4. Staffel in den Folgen 181 (23. Februar 2002) und 182 (2. März 2002) als Michael Ziethen zu sehen, Bruder der Einstein-Schülerin Sylvia Ziethen.

Familie Bearbeiten

Sein Vater ist/war Ingenieur, seine Mutter Krankenschwester. Er hat einen Bruder. Er ist mit der Opernsängerin Ulrike Eidinger verheiratet, das Paar hat eine gemeinsame Tochter.

Filmografie Bearbeiten

  • 2002: Schloss Einstein
  • 2003: Berlin, Berlin (Fernsehserie, Folge 2×18 20 Minuten)
  • 2005: See You At Regis Debray
  • 2005: Ketchup Connection (Kurzfilm)
  • 2007: Deutschland deine Lieder (Kurzfilm)
  • 2007: After Effect
  • 2007: Der Dicke – Angstpartie
  • 2007: Notruf Hafenkante – Auf Leben und Tod (Fernsehserie)
  • 2008: Minibar
  • 2008: Torpedo
  • 2009: Alle anderen
  • 2009: Polizeiruf 110 – Die armen Kinder von Schwerin (Fernsehfilm)
  • 2009: Wanna Be (Kurzfilm)
  • 2010: Verhältnisse
  • 2010: Polizeiruf 110 – Zapfenstreich (Fernsehfilm)
  • 2010: Schurkenstück
  • 2010: Tatort – Hauch des Todes (Fernsehfilm)
  • 2011: Hell
  • 2011: Tabu – Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden
  • 2011: Code Blue
  • 2011: Fenster zum Sommer
  • 2012: Was bleibt
  • 2012: Tatort – Borowski und der stille Gast (Fernsehfilm)
  • 2012: Goltzius and the Pelican Company
  • 2013: Grenzgang (Fernsehfilm)
  • 2013: Polizeiruf 110 – Der Tod macht Engel aus uns allen (Fernsehreihe)
  • 2013: Foyle’s War – Sunflower (Fernsehserie)
  • 2013: Du bist dran (Fernsehfilm)
  • 2013: Die Akte Beethoven (Dokumentation)
  • 2013: Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte (Fernsehfilm)
  • 2014: Der Prediger (Fernsehfilm)
  • 2014: Die Wolken von Sils Maria (Sils Maria)
  • 2015: Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern
  • 2015: Sworn Virgin
  • 2015: Familienfest
  • 2015: Tatort – Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes (Fernsehfilm)
  • 2016: Personal Shopper
  • 2016: Terror – Ihr Urteil
  • 2016: Die Blumen von gestern
  • 2017: SS-GB (Fernsehserie)
  • 2017: Sense8 (Fernsehserie)
  • 2017: Schulz & Böhmermann (Talkshow: Rolle des Finn Meinholds)
  • 2017: Matilda
  • 2017: Babylon Berlin (Fernsehserie)
  • 2017: Maryline

Auszeichnungen Bearbeiten

  • 2009: Bester Hauptdarsteller beim Varna Love is Folly Film Festival für Alle Anderen
  • 2010: Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Darsteller für Verhältnisse
  • 2013: Nominierung für den Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie Beste Nebenrolle männlich für Tatort – Borowski und der stille Gast
  • 2013: Nominierung für den Österreichischen Filmpreis in der Kategorie Bester männlicher Darsteller für Tabu – Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden
  • 2013: Preis der deutschen Filmkritik in der Kategorie Bester Darsteller für Was bleibt[25] und für Tabu – Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden
  • 2013: Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Darsteller für Polizeiruf 110 – Der Tod macht Engel aus uns allen
  • 2014: Grimme-Preis für Grenzgang
  • 2018: Österreichischer Filmpreis in der Kategorie Bester männlicher Darsteller für Die Blumen von gestern

BilderBearbeiten

Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.