Fandom


Aljona „Jona“ Chung ist ein Charakter der 18. Generation von Schloss Einstein und eine Schülerin des Albert-Einstein Gymnasium in Erfurt.

Gespielt wird die Rolle von Helen Möller.

Jona Chung will alles richtig machen. Sie ist die Adoptivtochter des neuen EINSTEIN-Direktors und liebt ihre beiden Väter sehr. Als Baby haben die sie aus der Ukraine geholt. Als Jona Zechs Enkel Hermann kennenlernt, tut sich ihr eine ganz neue Welt auf: Man kann auch Sachen machen, die verboten sind? Wenn man sich nicht erwischen lässt schon – findet Hermann. Das gelingt der gutmütigen Jona allerdings nur selten...

Internatsleben Bearbeiten

Anfangs besuchte Jona das Internat als externe Schülerin, später aber zieht sie vorübergehend aufs Internat und teilt sich ein Zimmer mit Carolin Tietz und Martha Pracht. Am Ende von Staffel 22 zieht sie wieder zurück zu ihren Vätern. In Staffel 23 kommt sie in die Pubertät.

Beziehungen Bearbeiten

Hauptartikel: Beziehungen von Jona Chung
Jona lernt Hermann Zech, den Enkel des Einstein-Lehrers Dr. Heiner Zech, kennen und die beiden werden schnell gute Freunde.

Familie Bearbeiten

Sie ist die Adoptivtochter von Schuldirektor Jong Hi Chung und dessen Ehemann Martin. Als Baby haben die sie aus der Ukraine geholt.

AuftritteBearbeiten

Summe = 55

17/26

Abwesend

21/26

Abwesend

17/26

Abwesend

Sonstige Auftritte Bearbeiten

S21
S22
S23

Schloss Webstein - Nachts im Internat

Bilder Bearbeiten

Hauptartikel: Galerie von Jona Chung

Trivia Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. F902

Navigation Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.