Schloss Einstein Wiki
Advertisement
Schloss Einstein Wiki

Dieser Artikel geht explizit auf die Beziehungen von Gustav Weiß ein.

Mitbewohner[]

Hermann Zech[]

Hermann und Gustav teilen sich in der 24. und 25. Staffel ein Zimmer.

Hermann wird von Gustav zu einem Spieleabend eingeladen. Zwar ist er skeptisch, dass Reena ernsthaft auf so einen Überraschungs-Spielenachmittag abfährt. Dann schnappt er sich aber sogleich die Requisiten vom Ork-Krieger (Hörner und Gebiss), die er einfach krass findet. Im Spiel Die Welt Krää verkörpert er somit eine Figur dessen Stärke die Verwüstung ist. Im Laufe des Spiels wirkt er dann aber ziemlich unbeholfen. Außerdem stürmt er bei der erstbesten Gelegenheit zum Snackbuffet. Sobald der Endgegner besiegt wurde, verlässt er auch vorzeitig den Spielenachmittag. Seine Begründung dafür lautet, er habe noch ein Date. Auf Gustavs Nachfrage, fasst er sich an die Brust und tut so als wäre er schwer getroffen, weil Gustav glaube, er könne kein Date haben. Gustav ruft ihm wegen der Requisiten nach, aber da schlägt er schon die Tür hinter sich zu. (F1012)

Bela Wiedemann[]

Hermann, Bela und Gustav teilen sich in Staffel 24 ein Zimmer.

Heinz Sirius Pasulke =[]

Hermann, Sirius und Gustav teilen sich in Staffel 25 ein Zimmer.

Freunde[]

Chiara Dorn[]

Fabienne Hoods[]

Sie sitzt gerade in der Küche zu Tisch beim Essen, als Gustav auf sie zugeht und ihr die rhetorische Frage stellt, ob sie Lust auf einen Spielenachmittag hätte. Sie fragt sogleich, ob es was zu gewinnen gibt. Gustav bejaht dies, man könne eine Ehrung der besten Spielzüge mit einbeziehen. Im Spiel Die Welt Krää hat sie dann die Rolle des Werwolf-Druiden, der in seiner Wolfsgestalt kämpft und seine Kraft aus der Erde zieht. (F1012)

Nesrin Schulze[]

Sie wird von Gustav zu einem Spielenachmittag eingeladen. Er erwartet von ihr absolute Verschwiegenheit, da es eine Überraschung für Reena werden soll. Sie versucht ihm zu sagen, dass sie um die besagte Zeit eigentlich schon was mit Annika geplant hat, aber Gustav lässt sie nicht ausreden. Für das Spiel Die Welt Krää wählt sie die Rolle des Goblin-Schurken, eine Figur die eher aus dem Hinterhalt kämpft, mit Giftwaffen und Finesse. In der Endphase des Spiels hat sie kein Glück, weil ihr Dolch wild durch die Luft fliegt, aber sein Ziel verfehlt. Spielleiter Gustav kommentiert ihren Spielzug dementsprechend, das Ablenkungsmanöver habe den Nekromantenfürsten nur noch wütender gemacht und dieser spucke nun giftige Dornen. Alle Spieler erleiden 5 Schadenspunkte, und das Schutzschild bricht zusammen, sodass die Spieler kaum noch atmen können. Doch der nächste Spielzug von Reena bringt die Rettung, und Nesrin ist nach Fabienne die Zweite, die sich schleunigst aus dem Staub macht. Als Grund dafür nennt sie Hausaufgaben, die sie noch machen müsse. (F1012)

Beziehungen[]

Reena Kumari[]

→ Hauptartikel: Gustav - Reena

Gustav und Reena entdecken in Sachen Tanzen eine ungeahnte Gemeinsamkeit. (F993)

Sie erscheint 5 Minuten zu früh zum Spielenachmittag, der von Gustav als Überraschung für sie geplant war. So ist Gustav selbst ein bisschen überrascht, und improvisiert die Begrüßung. Im Spiel Die Welt Krää hat sie die Figur Haruka ein Mensch/MagierIn. Abgesehen vom Spieleleiter Gustav kennt sie sich beim Spiel am besten aus. Mit ihrem letzten Spielzug beschwwört ihre Spielfigur Haruka eine Flammensäule um den Nekromantenfürst, und durchstößt ihn mit ihrem Speer, womit sie den Endgegner besiegt. Plötzlich haben es die anderen Mitspieler eilig: Fabienne muss zum Training, Nesrin Hausaufgaben machen und Hermann hat ein Date. Als die anderen alle weg sind, sagt Gustav, es tue ihm leid, er dachte der Spielenachmittag würde ihr ein bisschen Freude machen. Sie antwortet, dass er das hat, und außerdem könnten sie nun in Ruhe Karten spielen. (F1012)

Advertisement