Schloss Einstein Wiki
Advertisement
Schloss Einstein Wiki

Folge 869 ist die 25. Folge der 19. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 14. März 2016.

Das Geld vom Tag der offenen Tür wurde gestohlen und Einstein steht erneut vor dem Aus. Remo lenkt den Verdacht auf Frau Rottbach. Schaffen es die Einsteiner, Frau Rottbach zu retten?

Handlung[]

Der Tag der offenen Tür ist schiefgegangen. Die Lage ist angespannt. Viele Kinder wurden sofort aus der Schule genommen, das gewonnene Geld, das Einstein bis zum Halbjahr über Wasser halten sollte, wurde gestohlen. Orkan und David haben einen Verdacht: Die einzigen, die ein bekundetes Interesse am Internatsgebäude haben, sind die Immobilienhaie. Was, wenn sie einen Saboteur im Internat eingeschleust haben? Und dieser Saboteur kann nur einer sein: Remo

Remo ist den Einsteinern einen Schritt voraus und deponiert den gestohlenen Geldkoffer bei Frau Rottbach, um den Verdacht auf sie zu lenken. Einstein steht vor dem Aus und Remo verkündet besorgt, dass Frau Rottbach verschwunden ist. Und dann entdecken die Einsteiner den leeren Geldkoffer in ihrem Zimmer.

Mila liefert schließlich den entscheidenden Hinweis. Der Name Remo Vage ist ein Anagramm: Game Over! Und tatsächlich wird die Betreuerin von Remo in seiner geheimen Kammer festgehalten. Schaffen es die Einsteiner ihre Betreuerin rechtzeitig zu retten?

Cast[]

Hauptdarsteller[]

Erwachsene[]

Footage[]

Abwesende Hauptdarsteller[]

Bilder[]

Musik[]

Hauptartikel: Liste von Musik

Trivia[]

  • Mila ist im Teaser zu sehen.
  • Im Teaser ist ein Artikel mit der Schlagzeile "Schock auf Einstein: Tag der offenen Tür endet im Chaos" in der Online Ausgabe des Erfurter Tagesblatt (www.erfurter-tagesblatt-online.de/vermischtes) zu sehen.
    • In der Zeitung wird eine Sportschule in Erfurt erwähnt. Dabei könnte es sich bereits um das Sportgymnasium Erfurt handeln.
    • Auch eine Ausstellung unter dem Thema "Altertum" (von 26. März bis 25. Juli in Erfurt) ist in der Online Ausgabe ausgeschrieben.
  • Daphne, Herr Röber, Herr Hartmann, die Schlichtings und Archivar werden erwähnt.
  • Das Betreuerzimmer von Lieselotte Rottbach im neuen Internat ist erstmals zu sehen.
  • Als Direktor Berger, die Schülersprecherinnen Kathi und Pippi, Frau Levin, Frau Rottbach und Remo das Verschwinden der 100.000 Euro besprechen, erwähnt Frau Rottbach, dass sie jetzt lieber auf sonnigen Insel wäre. Im Betreuerzimmer finden sich auch einige Urlaubsprospekte, die andeuten, dass Frau Rottbach einen Urlaub einen Urlaub auf Mallorca plant.
  • Finn, Jannis und Pippi waren zusammen in Frau Rottbachs privater Wohnung und haben diese dort aufgesucht. Das Wohnungsgebäude ist allerdings nur von außen zu sehen.
  • Remo versteckt den leeren Geldkoffer in Frau Rottbachs Zimmer. Die 100.000 Euro befinden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Koffer und wurden von Remo an einem unbekannten Ort versteckt.
  • Pippi erwähnt, dass Frau Rottbach noch nie einen Tag im Krankenstand war. Dies wurde bereits in Folge 809 einmal erwähnt. Das würde auch bedeuten, dass sie wegen ihrer Entführung zum ersten Mal nicht zum Dienst erschienen ist.
  • David behauptet bei der Schülversammlung in der Werkstatt, dass Frau Rottbach länger als alle anwesende Schüler auf Einstein sei. Diese Aussage ist korrekt, im Falle von Pippi handelt es sich dabei allerdings nur um ein paar Monate.
  • In dieser Folge werden alle Machenschaften von Remo aufgedeckt. In Rückblenden sind dazugehörige Szenen zu sehen, davon auch welche, die in keiner Folge auftauchen:
    • Folge 851: Szene mit Remo und Immobilienmakler im Internat.
    • Folge 854: Remo versteckt das Foto von Pippis Doppelgängerin hinter einem alten Gemälde.
    • Folge 857: Die Ursache für die unheimlichen Geräusche in der Nacht werden aufgeklärt: Remo spielt eine Aufnahme von seinem Handy ab, wie er selbst mit einem Schraubenzieher einen Heizkörper entlang streicht. In den folgenden Tagen und Nächten werden die Geräusche von den Internatsschülern bemerkt.
    • Folge 857: Remo bezahlt den vermeintlichen Archivar dafür, dass er Pippi und David Falschinformationen über die Geschichte des Alten Schauspielhauses gibt.
    • Folge 859: Remo lässt die Vogelspinne frei im Internat laufen.
    • Folge 860: Remo schreibt als Botschaft eine Warnung in altdeutscher Schrift und versteckt diese in einem alten Amulett. Dieses Amulett platziert er zwischen den Fundsachen auf dem Dachboden. In dieser Szene sind auch die Fotos von den verschwundenen Waisenkindern (Doppelgänger der Einsteiner) zu erkennen.
    • Folge 861: Szene mit Remo und seinen Auftraggebern in der Tiefgarage.
  • Jule schläft aktuell bei Mila im Zimmer.
  • Mila findet als erste heraus, dass der Name Remo Vage ein Anagramm des Wortes "Game Over" ist.
  • Bei der Konfrontation mit Remo in der Internatsküche wird Remo von Dominik nach seinem richtigen Namen gefragt. Remo gibt aber keine Antwort. Erst in der nächsten Staffel wird sein richtiger Name bekannt gegeben.
  • Remo erwähnt, dass Lieselotte Rottbach kurz vor der Rente steht. Tatsächlich leistet diese in Staffel 20 ihr letztes Dienstjahr ab.
  • Remos Auto hat das Kennzeichen EF BN 567.
  • Alles ist relativ wird nicht im Abspann gespielt.
Advertisement