Schloss Einstein Wiki
Advertisement
Schloss Einstein Wiki


Folge 48 ist die 48. Folge der 1. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 6. August 1999.

Handlung[]

Oliver versagt, und das sogar in seinem Lieblingsfach Chemie! Als er seinen Frust über die Trennung seiner Eltern und den Knatsch mit Nadine an einem Punchingball auslässt, schlägt er seine Freundin versehentlich k.o.. Doch nach der Versöhnung mit Nadine im Krankenzimmer begreift Oliver endlich, dass sein Platz zuhause bei seinem Vater ist.

Auch Pascal hat Kummer: Er ist bitter enttäuscht von der Musikbranche und speziell von seinem ehemaligen Idol Arno, der seinen Song geklaut hat. Als das junge Musikgenie beschließt, nie mehr zu musizieren, schaltet Alexandra den Moderator des „Musikclubs“, Rolf Jaspers, ein. Der verspricht, den Kids zu helfen, wenn sie Arnos Betrug beweisen können. Er lädt Alberts Enkel zusammen mit dem fiesen Arno in seine Live-Sendung ein.

Von heftigen Zahnschmerzen wird der arme Giovanni geplagt. Während seines Arztbesuches übernehmen die Dorfkids die Bewirtschaftung seiner Eisdiele und entwickeln dabei eine umsatzfördernde Werbekampagne mit Frei-Eis.

Cast[]

Hauptdarsteller[]

Erwachsene[]

Gast- & Nebendarsteller[]

Abwesende Hauptdarsteller[]

Bilder[]

Musik[]

Hauptartikel: Liste von Musik

Trivia[]

  • Peter Hausmann wird nicht im Abspann gelistet.
  • Dominique Chiout wird im Abspann gelistet, obwohl sie keinen Auftritt hat.
  • Der Lindenhof wird erwähnt, aber als Lindenpark.
  • Frau Gallwitz verrät, dass ihr früherer Traumberuf Modedesignerin war.
  • Frau Gallwitz zeichnet innerhalb weniger Sekunden einen Entwurf für ein Kleid für die Modenschau. Da der Entwurf relativ detailliert ist, müsste sie dafür allerdings deutlich mehr Zeit benötigen.
  • Nach dem Treffer durch den Punchingball fällt Nadine auf Olivers Bett, obwohl der Punchingball mehrere Meter weit entfernt steht.
  • Es ist erkennbar, dass die Krankenstation die Zimmernummer 14 trägt.
  • Beim Konzert hört man den Song "Traumfrau" von Alberts Enkeln zum ersten Mal vollständig. Davor wurde er während der Proben immer nur teilweise (meistens nur der Refrain) gespielt.
Advertisement