Fandom


(Musik)
 
(19 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Episode|Staffel = 8|Nummer = 29|Bild = Teil 19313 1 s.jpg|Vorherige = [[Folge 364]]|Nächste = [[Folge 366]]}}
+
{{Episode|Staffel = 8|Nummer = 29|Bild = 365-02g.jpg|Vorherige = [[Folge 364]]|Nächste = [[Folge 366]]|Erstausstrahlung = 3. 9. 2005|Autor = Lutz Thaler|Regisseur = Klaus Kemmler}}
+
'''Folge 365 '''ist die 29. Folge der [[Staffel 8|8. Staffel]] von ''[[Schloss Einstein]]''. Die Erstausstrahlung erfolgte am 3. September 2005.
 
== Handlung ==
 
== Handlung ==
Frau Gallwitz ist nun klar geworden, dass Billi während der Mathearbeit nicht gemogelt haben kann. Auf dem Spickzettel stand nämlich eine falsche Formel, Billi hat in ihrer Arbeit aber die richtige angewendet. Frau Gallwitz verdächtigt nun Jonas, Billi den Zettel untergeschoben zu haben. Als sein Tischnachbar Armin die Schuld auf sich nehmen will, schwenkt Jonas plötzlich um. Er heuchelt keine Unschuld mehr und gibt die üble Nummer ohne Umschweife zu. Zwei Täter sind einer zuviel, und so ist Frau Gallwitz zunächst handlungsunfähig. Sie will, dass sich der große Unbekannte für sein skrupelloses Verhalten gegenüber Billi entschuldigt und wendet sich deshalb hilfesuchend an Direktor Stollberg. Der hat auch tatsächlich eine Erklärung für das Verhalten der zwei Jungs: Beide wollen einen Schulverweis provozieren, um das Internat verlassen zu können. Antonia, Sara und Krissi stehen nervös vor einem Kaugummiautomaten und hoffen, dass das Gerät anstelle von Kaugummis zwei der kitschigen Plastikringe ausspuckt. Währenddessen warten Pino Fabri und Patricia Schmalfuß im Hochzeitsoutfit im Seelitzer Rathaus: Sie wollen heiraten. Allerdings fehlen ihnen dazu noch die Trauringe und ein wichtiges Dokument: das Original der Scheidungsurkunde, das belegt, dass Pinos Ehe mit Antonias Mutter ordnungsgemäß aufgelöst wurde. Pino und Patricia versuchen, den Standesbeamten davon zu überzeugen, dass er sie auch ohne die Unterlagen traut, doch sie haben keine Chance! Plötzlich steht Pinos Ex-Frau Filomena, die im fernen Italien lebt, in der Rathaustür. Herr Fabian hat die faulen Ausflüchte seiner Schüler satt: Jan ist zu spät zum Unterricht gekommen und nervt mit der Behauptung, den Wecker nicht gehört und deshalb verschlafen zu haben. Annika soll ihre Hausaufgaben vorlesen und gibt vor, ihr Heft vergessen zu haben. Rigoros erteilt Herr Fabian für die fehlende Arbeit eine Sechs und brummt Jan Labordienst auf. Jans Freund Felix ist sich sicher: Mit einer gescheiten Ausrede wäre dies nicht passiert. In der nächsten Geschichtsstunde demonstriert das kleine Genie, wie Wölfchen auf einen ausgeklügelten Bluff hereinfällt. Er appelliert an das Gewissen des Tierfreunds Dr. Wolfert und behauptet, dass man zwei junge Igel aus dem Schulgarten retten müsse. Jan, Annika und Tinka staunen nicht schlecht, als der Lehrer ihnen die Freistunde gewährt, um die angeblichen kleinen Stacheltiere zur Seelitzer Rettungsstation zu bringen. Ob man mit dem Erfinden von Ausreden vielleicht Geld verdienen könnte?
+
[[Marianne Gallwitz|Frau Gallwitz]] ist nun klar geworden, dass [[Billi Reiche|Billi]] während der Mathearbeit nicht gemogelt haben kann. Auf dem Spickzettel stand nämlich eine falsche Formel, Billi hat in ihrer Arbeit aber die richtige angewendet. Frau Gallwitz verdächtigt nun [[Jonas von Lettow|Jonas]], Billi den Zettel untergeschoben zu haben. Als sein Tischnachbar [[Armin von der Heyde|Armin]] die Schuld auf sich nehmen will, schwenkt Jonas plötzlich um. Er heuchelt keine Unschuld mehr und gibt die üble Nummer ohne Umschweife zu. Zwei Täter sind einer zuviel, und so ist Frau Gallwitz zunächst handlungsunfähig. Sie will, dass sich der große Unbekannte für sein skrupelloses Verhalten gegenüber Billi entschuldigt und wendet sich deshalb hilfesuchend an [[Dr. Emanuel Stollberg|Direktor Stollberg]]. Der hat auch tatsächlich eine Erklärung für das Verhalten der zwei Jungs: Beide wollen einen Schulverweis provozieren, um das [[Albert-Einstein Gymnasium (Seelitz)|Internat]] verlassen zu können.
  +
  +
[[Antonia Fabri|Antonia]], [[Sara Simons|Sara]] und [[Krissi Renner|Krissi]] stehen nervös vor einem Kaugummiautomaten und hoffen, dass das Gerät anstelle von Kaugummis zwei der kitschigen Plastikringe ausspuckt. Währenddessen warten [[Pino Fabri]] und [[Patricia Fabri|Patricia Schmalfuß]] im Hochzeitsoutfit im [[Seelitz]]er [[Rathaus]]: Sie wollen heiraten. Allerdings fehlen ihnen dazu noch die Trauringe und ein wichtiges Dokument: das Original der Scheidungsurkunde, das belegt, dass Pinos Ehe mit Antonias Mutter ordnungsgemäß aufgelöst wurde. Pino und Patricia versuchen, den Standesbeamten davon zu überzeugen, dass er sie auch ohne die Unterlagen traut, doch sie haben keine Chance! Plötzlich steht Pinos Ex-Frau [[Filomena Fabri|Filomena]], die im fernen Italien lebt, in der Rathaustür.
  +
  +
[[Hannes Fabian|Herr Fabian]] hat die faulen Ausflüchte seiner Schüler satt: [[Jan Winter|Jan]] ist zu spät zum Unterricht gekommen und nervt mit der Behauptung, den Wecker nicht gehört und deshalb verschlafen zu haben. [[Annika Schubert|Annika]] soll ihre Hausaufgaben vorlesen und gibt vor, ihr Heft vergessen zu haben. Rigoros erteilt Herr Fabian für die fehlende Arbeit eine Sechs und brummt Jan Labordienst auf. Jans Freund [[Felix Kindermann|Felix]] ist sich sicher: Mit einer gescheiten Ausrede wäre dies nicht passiert. In der nächsten Geschichtsstunde demonstriert das kleine Genie, wie Wölfchen auf einen ausgeklügelten Bluff hereinfällt. Er appelliert an das Gewissen des Tierfreunds [[Dr. Lutz Wolfert|Dr. Wolfert]] und behauptet, dass man zwei junge Igel aus dem [[Schulgarten]] retten müsse. Jan, Annika und [[Tinka Teubner|Tinka]] staunen nicht schlecht, als der Lehrer ihnen die Freistunde gewährt, um die angeblichen kleinen Stacheltiere zur Seelitzer Rettungsstation zu bringen. Ob man mit dem Erfinden von Ausreden vielleicht Geld verdienen könnte?
  +
  +
== Cast ==
  +
  +
=== Hauptdarsteller ===
  +
* [[Marcus Diller]] als [[Jan Winter]]
  +
* [[Joanna Eichhorn]] als [[Billi Reiche]]
  +
* [[Franziska Gembalowski]] als [[Maggi Artig]]
  +
* [[Zeno Gries]] als [[Armin von der Heyde]]
  +
* [[Katja Großkinsky]] als [[Verena Krug]]
  +
* [[Max von_Hören|Maximilian von Hören]] als [[Jonas von Lettow]]
  +
* [[Anna Majtkowski]] als [[Tinka Teubner]]
  +
* [[Paul Niemann]] als [[Lukas Düber]]
  +
* [[Felix Rehn]] als [[Kai Steffens]]
  +
* [[Friederike Anna Schäfer]] als [[Emma Schumacher]]
  +
* [[Jojo Schöning]] als [[Chu-Yong „Chui“_Wang|Chui Wang]]
  +
* [[Lucas Scupin]] als [[Felix Kindermann]]
  +
* [[Laura Stahnke]] als [[Konny Winkler]]
  +
* [[Shalin-Tanita Rogall]] als [[Annika Schubert]]
  +
* [[Tobias Weihe]] als [[Moritz Stein]]
  +
* [[Katharina Wien]] als [[Susann „Sue“_Birnbaum|Sue Birnbaum]]
  +
* [[Lieven Wölk]] als [[Valentin Schlösser]]
  +
* [[Sandrina Zander]] als [[Marie-Sophie Müller-Kellinghaus]]
  +
  +
=== Erwachsene ===
  +
* [[Anton Algrang]] als [[Pino Fabri]]
  +
* [[Karsten Blumenthal]] als [[Hannes Fabian]]
  +
* [[Igor Dolgatschew]] als [[Silvio]]
  +
* [[Daniel Enzweiler]] als [[Gregor Haller]]
  +
* [[Rebekka Fleming]] als [[Marianne Gallwitz]]
  +
* [[Peter Hausmann]] als [[Eberhard Werner]]
  +
* [[Ludwig Hollburg]] als [[Dr. Lutz Wolfert]]
  +
* [[Wilfried Loll]] als [[Dr. Emanuel Stollberg]]
  +
* [[Konstanze Proebster]] als [[Patricia Fabri|Patricia Schmalfuß, Patricia Fabri]]
  +
* [[Gert Schaefer]] als [[Heinz Pasulke]]
  +
* Lucia Stefanel als [[Filomena Fabri]]
  +
  +
=== Gast- & Nebendarsteller ===
  +
* [[Mara-Louisa Dittmann]] als [[Sara Simons]]
  +
* [[Jonathan Feurich]] als [[David Hoppel]]
  +
* [[Benjamin Neumann]] als [[Otto Hempel]]
  +
* [[Samantha Preilowski]] als [[Antonia Fabri]]
  +
* [[Kristin Tetz]] als [[Krissi Renner]]
  +
* Hans-Jürgen Schatz als [[Standesbeamter (S8)|Standesbeamter]]
  +
* Ania Segeth als [[Regina Möller|Profiboxerin Regina Möller]]
  +
  +
=== Abwesende Hauptdarsteller ===
  +
* [[Raphael D’Souza]] als [[Dennis Nakeba]]
  +
* [[Philipp Gerstner]] als [[Sven Koslowski]]
  +
* [[Cynthia Micas]] als [[Joana Hofmeister]]
  +
* [[Sofie Popke]] als [[Charlie Hauke]]
  +
* [[Ronja Prinz]] als [[Tessa Rindfleisch]]
  +
* [[Philipp Scheffler]] als [[Tobias Klinger]]
  +
* [[Anne-Sophie Strauss|Anne-Sophie Strauß]] als [[Franzi Bauer]]
  +
* [[Daniel Wachowiak]] als [[Leon Diefenbach]]
  +
==Bilder==
  +
<gallery type="slideshow" position="center" crop="true">
  +
bild31606-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31608-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31610-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31616-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31618-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31612-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31614-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31620-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31622-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
bild31624-resimage_v-original_w-1280.jpg
  +
365-01g.jpg
  +
365-02g.jpg
  +
365-03g.jpg
  +
Teil 19313 1 s.jpg
  +
</gallery>
  +
  +
== Musik ==
  +
'''Hauptartikel:''' [[Liste von Musik]]
  +
* '''[[Alles ist relativ]]''' von ''Einsteins'' feat. ''Julian Witzel'' <small>(Titelsong)</small>
  +
  +
== Trivia ==
  +
* Erster Auftritt von [[Silvio]].
  +
[[Kategorie:Folge]]
  +
[[Kategorie:Folgen Staffel 8]]

Aktuelle Version vom 1. September 2019, 10:12 Uhr


Folge 365 ist die 29. Folge der 8. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 3. September 2005.

Handlung Bearbeiten

Frau Gallwitz ist nun klar geworden, dass Billi während der Mathearbeit nicht gemogelt haben kann. Auf dem Spickzettel stand nämlich eine falsche Formel, Billi hat in ihrer Arbeit aber die richtige angewendet. Frau Gallwitz verdächtigt nun Jonas, Billi den Zettel untergeschoben zu haben. Als sein Tischnachbar Armin die Schuld auf sich nehmen will, schwenkt Jonas plötzlich um. Er heuchelt keine Unschuld mehr und gibt die üble Nummer ohne Umschweife zu. Zwei Täter sind einer zuviel, und so ist Frau Gallwitz zunächst handlungsunfähig. Sie will, dass sich der große Unbekannte für sein skrupelloses Verhalten gegenüber Billi entschuldigt und wendet sich deshalb hilfesuchend an Direktor Stollberg. Der hat auch tatsächlich eine Erklärung für das Verhalten der zwei Jungs: Beide wollen einen Schulverweis provozieren, um das Internat verlassen zu können.

Antonia, Sara und Krissi stehen nervös vor einem Kaugummiautomaten und hoffen, dass das Gerät anstelle von Kaugummis zwei der kitschigen Plastikringe ausspuckt. Währenddessen warten Pino Fabri und Patricia Schmalfuß im Hochzeitsoutfit im Seelitzer Rathaus: Sie wollen heiraten. Allerdings fehlen ihnen dazu noch die Trauringe und ein wichtiges Dokument: das Original der Scheidungsurkunde, das belegt, dass Pinos Ehe mit Antonias Mutter ordnungsgemäß aufgelöst wurde. Pino und Patricia versuchen, den Standesbeamten davon zu überzeugen, dass er sie auch ohne die Unterlagen traut, doch sie haben keine Chance! Plötzlich steht Pinos Ex-Frau Filomena, die im fernen Italien lebt, in der Rathaustür.

Herr Fabian hat die faulen Ausflüchte seiner Schüler satt: Jan ist zu spät zum Unterricht gekommen und nervt mit der Behauptung, den Wecker nicht gehört und deshalb verschlafen zu haben. Annika soll ihre Hausaufgaben vorlesen und gibt vor, ihr Heft vergessen zu haben. Rigoros erteilt Herr Fabian für die fehlende Arbeit eine Sechs und brummt Jan Labordienst auf. Jans Freund Felix ist sich sicher: Mit einer gescheiten Ausrede wäre dies nicht passiert. In der nächsten Geschichtsstunde demonstriert das kleine Genie, wie Wölfchen auf einen ausgeklügelten Bluff hereinfällt. Er appelliert an das Gewissen des Tierfreunds Dr. Wolfert und behauptet, dass man zwei junge Igel aus dem Schulgarten retten müsse. Jan, Annika und Tinka staunen nicht schlecht, als der Lehrer ihnen die Freistunde gewährt, um die angeblichen kleinen Stacheltiere zur Seelitzer Rettungsstation zu bringen. Ob man mit dem Erfinden von Ausreden vielleicht Geld verdienen könnte?

Cast Bearbeiten

Hauptdarsteller Bearbeiten

Erwachsene Bearbeiten

Gast- & Nebendarsteller Bearbeiten

Abwesende Hauptdarsteller Bearbeiten

BilderBearbeiten

Musik Bearbeiten

Hauptartikel: Liste von Musik

Trivia Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.