Folge 23 ist die 23. Folge der 1. Staffel von Schloss Einstein. Die Erstausstrahlung erfolgte am 12. Februar 1999.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antje schwebt auf Wolke sieben: Ihr Traummann Sven Weber hat sie nach der Blamage rund um den erfundenen Mischa verständnisvoll getröstet. Um den Junglehrer weiter auf sich aufmerksam zu machen, will sich die graue Maus optisch verändern: Sie lässt sich von Vera blaue Strähnchen ins Haar machen. Doch Sven Weber macht sich über Antjes neue Haarpracht nur lustig. Der Mädchenschwarm hat nur für eine Frau Augen, und die heißt Sabine Pätzold!

Alexandra, Tom und Marc gehen dieses Mal einer elementaren, parapsychologischen Frage nach: Gibt es Gespenster? Zur Beweisführung, dass auf Schloss Einstein kein Gespenst sein Unwesen treibt, geht Marc um Mitternacht in den Internatskeller, und begegnet einem geheimnisvollen Wesen.

Cast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erwachsene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gast- & Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abwesende Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Liste von Musik

  • Alles ist relativ von Einsteins feat. Julian Witzel (Titelsong)
  • I'm Still Waitin'  von Sasha feat. Young Deenay
  • I Don´t Wanna Know von Julian Lennon
  • Let the Musik Heal Your Soul von Bravo All Stars
  • When Susanna Cries von Espen Lind
  • America von West Side Story
  • Polly von Nirvana
  • Storm von Storm

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marc geht um Mitternacht in den Keller. Aber dort scheint durch die Fenster das Sonnenlicht.
  • Es gibt eine Rückblende an die Disco aus Folge 21.
  • Sven Weber behandelt im Unterricht das Musical "West Side Story", das auf Shakespears Tragödie Romeo & Julia basiert.
  • Sven Weber erwähnt den Käpt'n Blaubär Club.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.