FANDOM


Constanze von Blumenberg / Beziehungen

Freunde Bearbeiten

Mary Fuchs Bearbeiten

Chefredakteur Phillip hat gerade Beziehungsstress mit Mary, und ist daher kurz angebunden, als ihm Constanze Entwürfe und sogar ein Konzept für einen Radiobeitrag zeigen möchte. Heimlich filmt sie mit ihrem Smartphone, wie Phillip Geld aus der Redaktionskasse nimmt. Sie zeigt die Aufnahme ihrer Zimmergenossin Mary, doch die möchte niemanden verpetzen. Constanze lädt mit Hilfe von Pippi das Video vom Smartphone auf den Computer, und schickt es in einer anonymen Email an Direktor Berger. Mary kommt unterdessen drauf, wofür Phillip das Geld verwendet hat, und ist von seiner romantischen Aktion gerührt. (F693) Nachdem Direktor Berger das Video sieht, zitiert er Phillip zu sich, und fordert ihn auf, am nächsten Tag Rechenschaft über den Verbleib des Geldes abzulegen. Mary hat einen Einfall, und sie schafft es tatsächlich mit Constanze und Pippi das Ruder herumzureißen. Tags darauf möchte Phillip schon alles gestehen, doch Herr Berger lässt ihn gar nicht zu Wort kommen, und beglückwünscht ihn zu seiner gelungenen Zeitungsaktion. Mary und Phillip kommen anschließend wieder zusammen. (F694)

Constanze 697

Auch Constanze bewirbt sich für das Amt des Schülersprechers

Später erzählt sie Mary von ihren Plänen Schülersprecherin zu werden. Zwar ist sie neu am Albert-Einstein Gymnasium, aber sie hat dieses Amt schon mal an ihrer alten Schule ausgeübt. Wahlkoordinatorin Mary zeigt Constanze in der Redaktion die elektronische Auswertung der Wählerstimmen. (F697) Wegen eines durch Constanze vorgetäuschten Vorkommnisses stürmt Mary aus der Redaktion. Während ihrer kurzen Abwesenheit manipuliert Constanze den Wahlcomputer. Weil aber plötzlich Ronja herein kommt und sie in ein Gespräch verwickelt, ist Constanze abgelenkt und bringt die Balken durcheinander. Dadurch wird das Wahlergebnis völlig auf den Kopf gestellt. Nachher gibt Mary die vermeintlichen Ergebnisse der Wahl öffentlich bekannt. Neuer Schülersprecher wird zur großen Überraschung Elias, der sich eigentlich nur als Kandidat aufstellen hat lassen, weil er dafür von Phillip 20 Euro bekommen hat. (F698) Phillip schöpft Verdacht, bei der Wahl könne es nicht ganz mit rechten Dingen zugegangen sein, doch Constanze redet sich geschickt raus. Dem Zweitplatzierten Phillip gelingt es schließlich ins Amt des Schülersprechers nachzurücken, indem er Elias zum Rücktritt überredet. (F699)

Pippi Pigalke Bearbeiten

Constanze sitzt angestrengt an einem Text, den sie ins Mandarin übersetzen möchte, um eine extra Eins zu bekommen. Als Pippi mit dem Saxophon übt, flüchtet Constanze in die Bibliothek. Etwas später kommt eine bereits bezahlte Essenslieferung vom Restaurant „Der Goldene Drache“, die Pippi und Mary stellvertretend entgegen nehmen. Als sie neugierig auf die Rechnung gucken, sehen sie die komplette Mandarin-Übersetzung des Textes beigeheftet. (F709)

Mandarin-Übersetzung 710

Die Mandarin-Übersetzung

Bei näherem Hinsehen bemerken sie aber, dass die letzte Zeile eine zusätzliche Dankesbotschaft vom Lieferservice enthält: „Danke für das großzügige Trinkgeld – der Goldene Drache“. Falls Constanze die Übersetzung so abgibt, würde sie zweifellos wegen Schummelns eine negative Note bekommen. Sie lassen der Sache scheinbar freien Lauf, und Constanze gibt die Mandarin-Übersetzung unbesehen bei Frau Schumann ab.

Pia Pigalke 710

Pippi hat die Übersetzung für Constanze korrigiert

Nachher sieht Constanze ihre Mitbewohnerin Pippi mit einer Kopie der Mandarin-Übersetzung. Pippi möchte anscheinend von Constanze lernen, und ist gerade dabei den letzten Satz nachzuübersetzen. Constanze wird auf einmal der entlarvende Satz klar, aber sie kann Frau Schumann telefonisch nicht erreichen. Als Frau Schumann zurückruft, benotet sie zu Constanzes Verwunderung die Hausaufgabe mit einer 1+ und lobt Constanzes erstklassige Arbeit. Pippi hatte zuvor bei der abgegebenen Mandarin-Übersetzung den letzten Satz mit Tipp-Ex entfernt, was sie Constanze nach dem Telefongespräch wissen lässt. (F710)

Pippi und Constanze sind sehr gut befreundet und wohnen auch in einem Zimmer. Nachdem Pippi allerdings einen Freund hat verschlechtert sich ihr Verhältnis, da Pippi immer weniger Zeit für sie findet. Constanze zieht aus dem gemeinsamen Zimner aus und wohnt von nun an bei Ming. Später vertragen sich Pippi und Constanze wieder, aber Constanze bleibt trotzdem bei Ming wohnen.

Phillip GubischBearbeiten

Sie arbeitet mit Phillip zusammen im Redaktionsteam des Einstein X-Press. Phillip zeigt sich von ihren journalistischen Fähigkeiten nicht so ganz überzeugt, (F712) und gibt als Chefredakteur nur zu gerne den Ton an. (F714 und F717) Schließlich überrascht sie ihn mit einem selbstverfassten Artikel. Darin wird er als unmoralischer Mitwisser bloßgestellt, der Verrat an der eigenen Schule begangen hat. (F717) Phillip wusste nämlich durch Sándor über den Schulspion Herr Mahrler Bescheid, (F714) hat die Information aber für sich behalten, anstatt die Schulleitung zu informieren. (F717) Constanze kündigt an, ihren reißerischen Artikel in einer Tageszeitung publik zu machen, sollte Phillip sie nicht zur Chefredakteurin ernennen. Am nächsten Tag erfährt Phillip, bei einer anberaumten Unterredung mit Direktor Berger, von der anstehenden Wahl des Vorsitzenden des Stadtschülerrats. Phillip möchte bei dieser wichtigen Wahl seine Chancen erhöhen, und macht daher Constanze den Vorschlag zu einer Übereinkunft. Sie veröffentlicht einen PR-Artikel über ihn, der angeblich seinen plötzlichen Abschied als Chefredakteur erklären soll.
Zeitungsartikel 718

Constanze liefert Phillip den gewünschten PR-Zeitungsartikel

Durch den PR-Artikel ist Phillips Wahl zum Vorsitzenden des Stadtschülerrats dann nur noch reine Formalität. Zum Dank nominiert er Constanze auf einer Sondersitzung der Einstein-X-Press-Redaktion als seine Nachfolgerin – weil sie engagiert, ehrgeizig und fleißig ist. Obendrein macht er aber auch noch ausgerechnet Elias zum 2. Chefredakteur. (F718)

Bald darauf kracht es in der Redaktion, weil Constanze und Elias völlig unterschiedliche Vorstellungen über die Ausrichtung der Schülerzeitung haben. Bei einem Streit über einen Artikel geht die Computermaus kaputt. Constanze holt daraufhin Phillip hinzu. Der Schülersprecher versucht zwischen den beiden zu vermitteln, und schlägt ihnen einen Kompromiss vor. (F721)

Jo Hoffmann Bearbeiten

Jo Constanze 691

Constanze hilft Jo

Constanze ist neu auf dem Albert-Einstein Gymnasium Erfurt und möchte sich in der Redaktion der Schülerzeitung vorstellen. Dort trifft sie auf Jo, die gerade mit der Koordinierung der Suchaktion nach den vermissten Schülern beschäftigt ist. Constanze hilft Jo bei der Informierung der Einstein-Suchtrupps. (F690)

Die Nachricht über Constanzes Intrige gegen Elias verbreitet sich rasend schnell. Constanze erhält von Direktor Berger einen Verweis. Nur Jo lässt sich nicht vom kursierenden Klatsch und Tratsch vereinnahmen, und möchte sich lieber eine eigene Meinung bilden. Sie fragt Constanze was wirklich vorgefallen ist, und lässt sich ihre Version erzählen, bleibt dabei aber kritisch. Nachdem Jo die Hintergründe erfahren hat, bietet sie dem Redaktionsteam an, einen Artikel über Constanze zu schreiben. Bei der einberufenen Sitzung des Schülerparlaments trägt Jo ihren versöhnlichen Text vor. Constanze versichert dem Schülerparlament, dass es ihr leid tut, und bittet um Verzeihung. Doch Elias fällt es schwer zu verzeihen: er ist nun alleiniger Chefredakteur, obwohl er diese Position eigentlich nie angestrebt hat, (F723) sondern ihm von Phillip geradezu aufgedrängt worden war. (F718) Elias schlägt daraufhin spontan vor, dass Jo seinen Posten übernimmt. Sein Vorschlag wird angenommen, und Jo zur neuen Chefredakteurin ernannt. (F723)

Roxy Wildenhahn Bearbeiten

Roxy und Constanze sind sehr gut befreundet und unterstützten sich immer gegenseitig. Mit Pippi zusammen teilen sie sich das dreier Zimmer im Internat.

Li-Ming Schumann Bearbeiten

Ming und Constanze beteiligen sich in Folge 794 beide daran die Ferien zu „verlängern“, indem sie Herrn Berger vor dem Unterricht „abhalten“. Dabei fragt Constanze ob sich jemand aus ihrer Klasse bereit erklärt ihr mit dem X-Press zu helfen. Ming erklärt sich bereit und spricht Constanze später darauf an, was sie machen könnte. Constanze erklärt ihr das sie ein Pitch (ein Kurzbericht) schreiben könnte und ihr diesen später zeigen soll. Bei ihrer Arbeit schüttet Ming aber aus versehen Wasser über dem Laptop. In der Cafeteria haben Constanze und Miriam in Folge 795 gerade eine Auseinandersetzung, weil Constanze glaubt das sie den Laptop geflutet hat. Miriam weißt die Schuld aber von sich und versucht zu erklären das sie unschuldig ist. Ming kommt in die Cafeteria, wird Zeugin ihrer Auseinandersetzung und plagt ein schlechtes Gewissen. Ming gesteht gegenüber Constanze und Miriam schließlich das sie die Schuldige ist. Constanze verzeiht ihr, läuft aber gleich wieder aus der Cafeteria, als sie Dominik entdeckt. Constanze versucht mit Dominik zu reden, aber vergebens. Anschließend kommt Ming hinzu, die mit Constanze nun über ihrem Job beim X-Press sprechen möchte. Constanze aber erklärt, das sie keine Zeit hätte und geht weiter. Ming versucht zunächst den Laptop wieder zu reparieren, aber ohne Erfolg. Sie kommt in die Redaktion und erklärt Constanze das er nicht wieder funktionieren würde. Constanze nimmt das ganze locker hin. Ming lädt Constanze schließlich zu sich ein, um gemeinsam eine Pizza zu backen. Constanze lehnt ihr Angebot ab. Ming wird darauf aufmerksam das etwas nicht mit Constanze stimmt. Sie stellt fest das etwas zwischen ihr und Dominik geschehen sein muss, da die beiden nicht einmal noch mehr miteinander reden. Constanze schickt sie aber wütend wieder raus. Später sitzt Ming gerade einsam in ihrer Wohnung, als Constanze anklopft und eintritt. Sie zeigt Interesse doch noch mit ihr Pizza zu backen. Sie packen anschließend gemeinsam eine Pizza. Sie haben sehr viel Spaß und freunden sich von diesen Zeitpunkt an, gut miteinander an. Gemeinsam essen sie anschließend die Pizza und unterhalten sich über Dominik. Nachdem Constanze sich für das Amt des Schülersprechers in Folge 798 zur Wahl gestellt hat, unterstützt Ming sie und berät sie bezüglich des Wahlkampfes. Zusammen überlegen sie sich Strategien wie Constanze am meisten Stimmen bekommen könnte und so die Wahl gewinnen könnte.In Folge 800 Ming unterstützt bei der Schülersprecherwahl das Team von Constanze. Constanze und Serena die bei der Wahl ein Team bilden, erfinden die Idee auf Einsteine eine Schülerfirma zu gründen. Von dieser Idee zeigen sich ihre Freundinnen (darunter auch Ming) begeistert. Nach ihrer Niederlage bei der Wahl, zieht sich Constanze gedemütigt zurück und überlässt Ming in Folge 801 das Amt als Chefredakteurin beim X-Press. Zurzeit ist Constanze Gast bei den Schumanns, da sie nicht mehr bei Roxy und Pippi schlafen möchte. Ming unterstützt sie außerdem bei der Trennung von Tommy.

Hubertus Müller-Kehlbach Bearbeiten

Seit Constanze und Serena sich zu einem Team zusammen geschlossen haben, liegen die beiden am Wahl-Barometer vor Hubertus. Zu Beginn der Folge, beobachten Constanze und Hubertus beide die Wahl-Barometer. Hubertus bittet Constanze mit ihm zu sprechen und fragt sie, was die ganze Aktion soll. Constanze meint lediglich das sie bis zum Ende der Wahl einfach um jede einzelne Stimme kämpft und sie weiß, dass Hubertus das selbe machen wird. Hubertus versucht verzweifelt einen Plan zu finden, um doch noch zu gewinnen. Er positioniert in Constanzes Zimmer ein Handy, mit dem er sie belauscht. Somit hört er auch, als Constanze ihren Freundinnen und Mitbewohnerinnen die Idee von einer Schülerfirma vorstellt, die sie am Einstein gründen will. Bevor Constanze Dr. Berger die Idee überhaupt präsentieren kann, hat Hubertus die Idee bereits bei Dr. Berger vorgestellt. 

Um zu beweisen, dass Hubertus sie belauscht hat, sucht Constanze heimlich in Hubertus Zimmer nach dem Handy, mit welchem er sie angerufen hat und somit die ganze Zeit über belauscht hat. Sie findet das Handy, doch merkt nicht das Hubertus eine Kamera platziert hat, mit der er sie filmt.

Bei der Schulsprecherwahl halten beide schließlich ihre Wahlreden, doch Hubertus zeigt allen das Video, welches zeigt wie Constanze in sein Zimmer einbricht. Schlussendlich verliert Constanze die Stimmen vieler Wähler und Hubertus gewinnt die Wahl und wird zum neuen Schulsprecher.

Später liegt Constanze traurig in ihrem Bett als Hubertus sich vor sie Tür stellt und sich bei ihr entschuldigt. Constanze ist von manchen seiner Bemerkungen geschockt, antwortet ihm aber dennoch nicht.

Als Roxy zu Hubertus auf den Flur geht, möchte er sich ihr erklären. Roxy gibt ihm aber keine Chance und irgendwann geht Hubertus einfach (Folge 800 bis 801). Statt an der Gruselnachtwanderung in Folge 811 teilzunehmen, sind Hubertus, Constanze und Jonny im Internat geblieben. Aus lauter Langeweile schlägt Jonny vor, etwas zu unternehmen und die drei schmücken das Internat. Dabei stellt er fest, dass Constanze und er ein gutes Team sind, was sie wenig später den Einsteiner durch eine lustige Aktion in Folge 814 beweisen. Aber auch Tommy kämpft um Constanze. Hubertus liegt jedoch anscheinend vorne, da Constanze herausfindet, dass auch Hubertus die Schülerfirma für einen Wettbewerb angemeldet hatte. Die beiden wollen gemeinsam zur Preisverleihung nach London fahren. Die anderen Mitglieder der Schülerfirma empfinden das als ungerecht und fordern eine Lösung, wer dahin fliegt. An Silvester sieht er seine Chance, klare Verhältnisse zwischen sich und Constanze zu schaffen. Hubertus und Constanze bleiben Freunde (Folge 815 bis 817).

Beziehungen Bearbeiten

Tommy Kluge Bearbeiten

In der 16. Staffel verliebt sich Constanze in Tommy, mit dem sie ein Physikreferat zusammen halten muss. Doch Tommy nutzt sie nur für eine gute Note aus. Als Constanze dann sieht wie Tommy und Bella sich auf einer Party küssen fällt sie in ein tiefes Loch und hat starken Liebeskummer.

In Staffel 17 ließt Tommy eine Mail von Tobias' Freundin Marike, die mit ihm Schluss macht. Um Tobias nicht das Herz zu brechen löscht er die Mail. Tommy beginnt als "Marike" Mails an Tobias zu schreiben, um zu verhindern das Tobias die Wahrheit herausfindet. Nach einiger Zeit erfährt auch Constanze davon und hilft ihm beim schreiben der Mails. Damit das ganze nicht auffliegt geben sie auch kurze Zeit vor ein Paar zu sein. Constanze beendet ihre „Beziehung“ aber bald darauf wieder. Tobias findet die Wahrheit aber dennoch heraus und beendet die Freundschaft mit Tommy. Zu dieser Zeit wird Tommy von Constanze unterstützt. Er verliebt sich schließlich in sie und gesteht ihr seine Liebe. Constanze kann sich aber nicht zwischen ihn oder Hubertus entscheiden und gibt beiden Jungs eine Abfuhr. Tommy erweckt aber neue Hoffnung als Constanze ihm Konzertkarten schenkt. Langsam entfachen auch wieder Constanzes Gefühle für Tommy. Gleichzeitig sinken aber auch die schulischen Leistungen von Tommy und seine Versetzung steht auf Gefahr. Nils hat aber eine ideale Lösung: Eine Sprachreise. Dafür müssten sie Erfurt verlassen und nach England gehen. Tommy entscheidet sich aber in Erfurt bei Constanze zu bleiben und setzt damit seine Versetzung aufs Spiel. Damit Tommy doch geht und seine Versetzung schafft, gibt Constanze vor wieder mit Hubertus zusammen zu sein. Schließlich entscheidet sich Tommy unter großen Liebeskummer die Reise doch anzutreten. Nachdem Tommy und Constanze sich am Ende des Schuljahrs wiedersehen vertragen sie sich wieder. Sie tanzen zusammen, schlafen nebeneinander und Tommy läd Constanze ins Kino ein. Die Beiden kehren erneut zum Tag der offenen Tür zurück um Einstein zuretten, und sind nun ein Paar.

Elias Leinhoff Bearbeiten

Herr Berger eröffnet Elias, dass beim Mathe-Wettbewerb möglicherweise Textaufgaben kommen können. Ausgerechnet Textaufgaben bereiten Elias große Schwierigkeiten. Nach einem Tipp von Phillip bittet er Constanze um einen Gefallen. Sie soll ihm die Matheaufgaben beschaffen, denn ihr Vater sitzt im Ausschuss des Wettbewerbs. Constanze lehnt zunächst ab, überlegt es sich dann aber anders. Sie möchte für den Einstein X-Press das Exklusiv-Interview mit Radiomoderator Raschid D. Sidgi alleine führen. Daher trifft sie mit Elias eine Abmachung, dass sie ihm hilft, wenn er Chefredakteur Phillip am Wochenende festsetzt. (F714) Elias Sabotageplan, Phillips Moped lahmzulegen, geht nicht auf. Stattdessen muss er eine passende Erklärung aufbringen, wieso er mit Constanzes wertvollem Fahrrad unterwegs ist: vorgeblich ist er in Constanze verknallt. Phillip sitzt dennoch fest, weil sein Moped streikt. Doch dann schnappt er sich einfach Constanzes Fahrrad von Elias und eilt damit zum Interviewtermin. Weil Elias es nicht geschafft hat, Phillip vom Interviewtermin fernzuhalten, weigert sich Constanze ihren Teil der Abmachung einzuhalten. Als Elias darauf besteht, erhält er von ihr nur die unbrauchbaren Lösungen vom vorletzten Jahr. Beim Mathe-Wettbewerb kommen dann aber sowieso keine Textaufgaben dran. Zwischen Constanze und Elias gibt es seitdem eine Art Hassliebe. Sie hält ihn für einen Macho, er sie für eine Zicke. (F715) Obwohl sie sich öfters annähern, beleidigen sie sich dann doch meistens.

Familie Bearbeiten

Ihre Eltern haben ein Bauernhaus direkt am Wald. (F714) Außerdem sind ihre Eltern dauernd ohne sie im Urlaub. (F717)

Dominik von Blumenberg Bearbeiten

Constanze und Dominik sind beide adelige Geschwister. Sie ist drei Jahre älter als ihr kleiner Bruder, den sie manchmal auch mit Spitznamen „Domi“ anredet. (F793) Am Anfang leidet Constanze sehr darunter, dass ihr kleiner Bruder immer bevorzugt wird. Doch irgendwann sieht selbst sie ein, dass Dominik zwar ziemlich nerven kann, aber eigentlich nur Zeit mit ihr verbringen will, da er seine große Schwester sehr mag.

BilderBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.