FANDOM


Cäcilia Amelie von Toll ist ein Charakter der 18. Generation von Schloss Einstein und eine Schülerin des Albert-Einstein Gymnasium in Erfurt.

Gespielt wird die Rolle von Carlotta Weide.

Bild181026-resimage v-original w-1280

Cäcilia fährt gerne Einrad

Cäcilia Amelie von Toll guckt, wo sie bleibt. Das muss sie auch, denn sie stammt aus einer verarmten Adelsfamilie. Neue Klamotten? Weihnachtsgeschenke? – Kennt Cäcilia nicht. Aber sie ist klug. Darum hat sie auch das Stipendium am EINSTEIN. Wenn ihr jemand die Hand reicht, ist schnell mal der Arm ab. Aber Cäcilia ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch clever genug, ihren Egoismus hinter einer unschuldigen Fassade zu verbergen. Darum kommt sie damit länger durch als man denken würde. Das muss auch Pawel lernen – auf die harte Tour.

Internatsleben Bearbeiten

Cäcilia teilte sich mit Zoe Lindenau ein Zimmer. Seit dem Zusammenschluss des Einstein Gymnasiums mit dem Sportinternat teilt sie sich ein Zimmer mit Sibel Peters. Seit der Ankunft der Freytag-Schwestern zieht auch Leni Freytag zu den Mädchen in das Zimmer.

Nachdem sich Trainer Orkan von ihrem überragenden Basketball-Talent überzeugt hat, will er sie als Geheimwaffe ins Team der Einstein-Tayfuns aufnehmen. (F913) Sie sagt nur zu, um so im Internat dem Küchendienst zu entgehen. (F914)

In Folge 899 wird sie zur stellvertretdenden Schülersprecherin gewählt, ob sie dieses Amt in Staffel 22 weiterführt wird nicht erwähnt. 

Beziehungen Bearbeiten

Hauptartikel: Beziehungen von Cäcilia Amelie von Toll

Carlotta Weide06-8ce0982d52

Pawel Kronbügel scheint an ihr interessiert zu sein. Cäcilia erwidert seine Gefühle aber nicht und nutzt seine Schwärmerei aus um von Pawel teure Geschenke zu bekommen.

Cäcilia erzählt Rike, dass sie so wahnsinnig gerne ein gewisses Paar Sneaker hätte, es sich aber nicht leisten kann, da sie circa 500€ kosten. Pawel hört das Gespräch mit und besorgt sich einen Nebenjob als Fensterputzer um ihr diese Schuhe kaufen zu können. Später am Abend: Cäcilia sieht, dass sie Küchendienst hat und trägt Pawel anstatt ihrer ein, der ihr angeboten hatte ihre Dienste zu übernehmen. Dabei wird sie von Frau Schiller erwischt; Sie entgeht nur dem Küchendienst, indem sie zusagt im Basketballteam mitzuspielen, worauf sie eigentlich gar keine Lust hatte. (F914)

Da Pawel am nächsten Morgen wegen seines Nebenjobs die Schule schwänzt, fragt Cäcilia Henri, ob dieser von Pawel das Geschichtsreferat (was Pawel für sie machen wollte) bekommen hat; später fragt sie ihn, ob Henri selbst nicht das Referat für sie schreiben könnte. Henri lehnt ab. Pawel beobachtet die beiden aus Entfernung und reagiert eifersüchtig auf Henri. Als Cäcilia später in der Küche Gurken schneiden muss, täuscht sie eine Schnittverletzung vor und bringt Pawel dazu, ihr die Arbeit abzunehmen. Dabei erzählt sie Pawel, dass ihr Henri „unbedingt“ helfen wollte bei Geschichte und dass Henri mit ihr ins Kino wollte. Damit bringt sie Pawel dazu, sie mit viel Geld für Popcorn usw. ins Kino einzuladen. Später im Kino will Pawel seinen Arm um Cäcilia legen, sie schaut weiter unbeeindruckt auf die Leinwand. Danach bringt sie ihn noch dazu, sie wieder ins Kino einzuladen. Er schlägt vor, sie könnten doch an seinem Geburtstag in den neuen coolen Tanzfilm gehen. Das will Cäcilia nicht, also steckt Pawel zurück und will nun doch sie den Film bestimmen lassen. Am nächsten Tag: Luisa hatte die beiden zusammen im Kino gesehen und filmt nun heimlich ein Gespräch mit Cäcilia mit. Dabei erzählt ihr Cäcilia, dass sie Pawel zwar mag, aber nicht verliebt in ihn ist. Sie meint, er helfe ihr total oft bei Referaten und lädt sie ein usw. sie mache aber gar nichts, er biete es immer freiwillig an, wenn er unbedingt wolle, sei er selber schuld. Dann sagt sie noch, dass Pawel nicht checkt, dass er nur macht was sie will und auch nicht merkt, wie er sich dabei vor ihr voll zum Honk macht. Als Luisa fragt, ob sie also gar nichts von Pawel wolle, lacht Cäcilia nur verächtlich und antwortet dabei: „Von Pawel??". (F915)

Pawel hat Geburtstag, er hat Cäcilia bereits vom Geld seines Nebenjobs und seinem Geburtstagsgeld die teuren Schuhe besorgt. Henri zeigt ihm Luisas Video. Pawel verbrennt die Schuhe und weint, wird dabei auch von Luisa heimlich gefilmt. Cäcilia und Pawel treffen sich vor dem Klassenzimmer. Sie sagt, dass es ihr leid tut und gratuliert ihm zum Geburtstag; sie hat Karten für den Tanzfilm besorgt, den er so gerne sehen wollte, Pawel möchte nicht. Cäcilia sagt ihm, Luisa hätte bei dem Video voll viel zusammengeschnitten, sie hätte was ganz anderes gesagt nämlich, dass sie ihn total toll findet. Anschließend fragt sie ihn nach dem Geschichtsreferat, welches Pawel ihr sogleich gibt. Das Referat ist aber absichtlich falsch von Pawel geschrieben worden und so bekommt Cäcilia später in Geschichte eine 6 dafür. Pawel kündigt wegen Cäcilia seine Mitgliedschaft im Basketballteam auf. (F916)

Basketball-Coach Orkan will, dass sich Cäcilia bei Pawel entschuldigt. Sie meint, es wäre nicht ihre Schuld, dass Pawel nicht mehr im Basketballteam mitmacht. Sie will sich auch nicht entschuldigen, schließlich hat er sie ganz freiwillig ins Kino eingeladen, sie hat ihn um nichts gebeten, wieso hätte sie nein sagen sollen. Pawel kommt hinzu: Cäcilia entschuldigt sich, aber nur dafür, dass Pawel so eine lange Leitung habe und nicht gemerkt hat, dass sie nichts von ihm will. Später beim Training ist Pawel wieder dabei und will, dass Cäcilia sich entschuldigt. Sie meint, Pawel sei zuerst damit dran, wegen ihm habe sie schließlich eine 6 in Geschichte. Daraufhin entschuldigt sich Pawel sich genauso ironisch wie Cäcilia vorher. (F920)

Nachdem Cäcilia zuvor noch aus dem Basketballteam ausgestiegen war, hilft sie beim Spiel gegen die Sportschüler doch noch der Mannschaft, als Simon sich den Fuß umknickt. Sie fragt Pawel, ob es okay für ihn ist, dass sie wieder dabei ist, der meint, er denke schon. Die beiden scheinen sich jedenfalls wieder etwas besser zu verstehen. (F922)

Die Einsteiner fahren mit dem Bus zum neuen Sportinternat. Cäcilia sitzt neben Rike, die erzählt ihr von ihren Familienferien. Cäcilia hört nur halbherzig zu und schaut erst nachdenklich aus dem Fenster, dann beobachtet sie Pawel, der im Bus neben Hermann sitzt. Im Sportinternat angekommen schleppt Cäcilia einen schweren Koffer mit sich rum und bekommt den nur mühevoll die Treppe hoch. Pawel beobachtet sie vom Fuß der Treppe aus. Cäcilia versucht einige vorbeirennende Sportler mit Komplimenten dazu zu bringen, ihr mit dem Koffer zu helfen, aber keiner bleibt stehen. Moritz stellt sich zu Pawel und redet ihm seine Idee aus, Cäcilia zu helfen. Er erinnert Pawel an Cäcilias schlechtes Verhalten im letzten Schuljahr ihm gegenüber; prompt wird Cäcilia oben an der Treppe wütend und meint: „Gibt es hier nur gehirnamputierte Dumpfbacken? Das muss ich mir nicht geben, echt nicht!“ Durch diese Bestätigung abgeschreckt, lassen Pawel und Moritz Cäcilia mit ihrem Kofferproblem alleine. (F923)

Cäcilia sitzt in der Küche mit Martha am Tresen, Martha beschwert sich lautstark über die Sportler. Pawel und Sibel kommen lachend und gemeinsam rein. Cäcilia hört Martha jetzt gar nicht mehr richtig zu, sondern beobachtet, so scheint es, nachdenklich und traurig Pawel. Der hört daraufhin auf zu lachen und entschuldigt sich mit einer Ausrede und verlässt überhastet die Küche. Cäcilia blickt erst noch Pawel hinterher und sieht dann ebenso nachdenklich Sibel an, die nicht weiß, was los ist und warum Pawel so schnell verschwunden ist und ebenfalls kurz zu Cäcilia sieht. Dann reißt Martha Cäcilia durch lautes Rufen aus ihren Gedanken, Cäcilia beobachtet Sibel aber weiterhin nachdenklich. (F925)

Orkan und Cäcilia suchen nach Waschtipps im Internet. Orkan fragt sie, was mit ihr und Pawel wäre. Cäcilia meint, da wäre nix weiter, Pawel hänge mit Sibel ab. Orkan fragt, ob sie das störe, Cäcilia verneint. Orkan fragt nochmal nach: „letztes Jahr wolltest du doch nichts von Pawel...“ Cäcilia bejaht. Orkan ist der Meinung es käme schon noch ein Neuer, doch Cäcilia bezweifelt, dass das am Sportinternat der Fall sein könnte. Orkan fragt, ob sie Pawel hinterhertrauere und stellt fest: „Er fehlt dir, nur weil du keinen besseren findest? Das kannst du echt nicht bringen!“ Cäcilia erwidert darauf nichts, schaut aber nachdenklich. (F927)

Pawel und Sibel gehen gemeinsam zur Schule und unterhalten sich. Cäcilia unterbricht die beiden und zeigt ihnen das Foto von den Sportlern in den viel zu kurzen Trikots. Weder Sibel noch Pawel finden das aber lustig. Cäcilia meint, die Einsteiner hätten schließlich nicht mit dem Streit angefangen und sie diskutiert mit Sibel. Pawel sagt dazu nichts; Cäcilia sieht verärgert abwechselnd Pawel und Sibel an. Später reden Nele, Moritz und Cäcilia auf Pawel ein: Sie wollen sich gegen die Sportler wehren, Pawel ist dagegen. Cäcilia meint zu Pawel, sie müssten zusammenhalten und wenn einer nicht dabei mitmache, dann sei er eben raus. Später versucht Cäcilia noch mal alleine auf Pawel einzureden und ihn davon zu überzeugen, etwas gegen die Sportler zu unternehmen, Pawel bleibt bei seinem Nein. Cäcilia passt Sibel im Waschsaal ab. Cäcilia fragt Sibel, ob sie ihr ausweiche. Sibel verneint. Cäcilia fragt Sibel ob was zwischen ihr und Pawel laufe und erzählt ihr, dass sie früher auch ein paar mal mit ihm aus war, da aber nie was draus geworden ist. Sibel fragt, ob sich Cäcilia je in einen Sportler verlieben würde auch wenn dann alle gegen sie wären. Cäcilia erwidert, dass sie das nicht aufhalten würde, wenn sie verliebt wäre. Auf die Frage, ob ihr schon ein passender Sportler über den Weg gelaufen sei, meint Cäcilia, sie wisse nicht genau, ob sie schon ganz durch wäre mit Pawel. Sibel fragt nach ob denn Pawel mit Cäcilia durch sei, Cäcilia seufzt, wenn sie das wüsste; dann scheint Cäcilia ein kleines bisschen zu grinsen. (F928)

Ein paar Tage später im Sportunterricht: Pawel tritt gegen Viktor im Sprinten an. Cäcilia feuert ihn an. Aber kurz vor dem Ziel wird Pawel doch noch abgehängt. Sibel kommt zu spät zum Unterricht, sie muss auch noch Laufen. Pawel beobachtet Sibel, was Cäcilia mitbekommt. Sie weist Pawel an, ihr ihre Trinkflasche zu bringen, dann meldet sie sich freiwillig um gegen Sibel zu laufen. Cäcilia läuft schneller als Sibel. Pawel gratuliert ihr, die beiden machen Witze, wer den anderen wohl im Kugelstoßen schlagen wird. Abends auf Cäcilias und Sibels Zimmer: Sibel gratuliert Cäcilia zu ihrer tollen Sprintzeit, die ignoriert Sibel aber. Sibel fragt, ob das an dem Einstein vs. Sportlerkonflikt rund um den Logoklau oder an Pawel liegt. Sie meint auch, sie wolle nichts von Pawel und Cäcilia antwortet, Pawel wolle auch nichts von Sibel. (F932)

Pawel und Sibel bereiten mit dem Mixer was für Olivias Party vor. Dabei spritzt alles hoch und der Inhalt des Mixers landet auf Pawels Gesicht und T-Shirt. Die beiden lachen sich darüber kaputt. Cäcilia kommt hinzu, sieht die ganze Sauerei und weist die beiden genervt an, aufzuräumen. (F935)

Carlotta Weide SE22E16 0001

Cäcilia küsst Pawel

Cäcilia hört von Orkan, dass Pawel sich wieder verstärkt Sibel zugewandt hat. Pawel kommt hinzu und Cäcilia bittet ihn später als ihren Glücksbringer ins Stadion zu kommen, sie hat noch einen Testlauf für die Sprintstaffel. Pawel meint, er sei zwar verabredet, vielleicht schaffe er es aber trotzdem. Cäcilia freut sich darüber. Später im Stadion: Pawel kommt gemeinsam mit Sibel ins Stadion, Cäcilia sieht das und schaut traurig zu ihnen hoch auf die Tribüne. Nach dem Lauf kommen Pawel und Sibel runter um ihr zu gratulieren. Pawel will sie umarmen, da küsst Cäcilia Pawel ohne Vorwarnung und vor Sibels Augen. Sibel läüft enttäuscht davon, Cäcilia grinst den erschrockenen Pawel süffisant an. (F938) Am nächsten Tag im Zimmer der beiden: Cäcilia nimmt etwas Parfüm, lässt Sibel daran riechen und fragt sie, ob das gut riecht. Sibel findet das zu aufdringlich. Cäcilia fängt an, ihr die Sache mit Pawel unter die Nase zu reiben und behauptet, das Parfüm würde Pawel gefallen, es sei ja klar gewesen, dass er noch auf Cäcilia stehen würde und was gestern zwischen ihnen gelaufen sei, wäre krass gewesen. Als Sibel fragt, ob das heißt, dass Cäcilia doch noch was von Pawel will, antwortet sie mit einem vielleicht. Pawel sehe ja gut aus, sei immer total höflich und süß und könne küssen. Als Sibel das Zimmer verlässt sieht man Cäcilia wieder süffisant grinsen und die Augen verdrehen. Pawel und Cäcilia treffen zum ersten mal im Speisesaal wieder aufeinander. Cäcilia fragt direkt, ob Pawel ihr mit ihrem Essenstablett helfen könnte und tut so, als wäre nichts gewesen. Pawel ist stinksauer. Cäcilia versteht das Problem nicht und was jetzt an dem Kuss so schlimm war, schließlich hätte Pawel im letzten Schuljahr alles für einen Kuss gegeben. Pawel sagt, dass sei letztes Jahr gewesen und Cäcilia solle das nicht nochmal machen. Auf Cäcilias Frage, ob Pawel auf „die Ökotussi“ Sibel stehen würde, erwidert er, dass sie das nichts angehe. Cäcilia meint, er brauche sich keine Mühe mehr geben, bei Sibel habe er jetzt eh keine Chancen mehr. Später im Kassenzimmer: Sibel und Cäcilia streiten sich. Sibel unterstellt Cäcila sich mit gefakten Gefühlen gut auszukennen, sie müsse immer im Mittelpunkt stehen. Cäcilia erwidert, Sibel sei wohl eifersüchtig, weil Pawel was von Cäcilia wolle und nicht von Sibel, da könne sie ja nichts für. Sibel setzt ihre Zimmergenossin Cäcilia schließlich vor die Tür. (F939) Cäcilia bleibt nichts anders übrig als im Catering-Wagen von Orkan zu übernachten. (F940)

Doch Orkan bemerkt dies kurz darauf, und sie muss sich woanders umsehen. Cäcilia versucht vergeblich mit Jona die Zimmer zu tauschen. Till bietet ihr einen Schlafplatz auf einer Luftmatratze im Jungenzimmer an. Cäcilia lehnt dies ab, nimmt aber die Matratze. Orkan bekommt mit, dass es im Internat keine freien Betten mehr gibt, und schließt mit einem Vorhangschloss auch Sibel aus dem Mädchenzimmer 2 aus. Im Gemeinschaftsraum weigern sich Sibel und Cäcilia zunächst stur, miteinander zu reden, aber nach einiger Zeit raufen sie sich doch noch zusammen. Sie nehmen heimlich den Zimmerschlüssel von Orkan, der sich schlafend stellt, und beziehen wieder gemeinsam das Zimmer. (F941)

Cäcilia tritt zu Pawel an den Spind und fragt ihn lächelnd, ob er Deutsch gemacht habe. Pawel verneint und Cäcilia zieht genervt ab. Am nächsten Morgen im Zimmer: Cäcilia erzählt Sibel, dass sie sie im Schlaf reden gehört habe und man das Wort „Pawel“ gut habe raushören können. Sie findet es krass, dass Sibel wohl noch Albträume wegen der Sache mit dem Kuss habe, das sei doch nun auch schon wieder eine Ewigkeit her und immerhin würden sie im hier und jetzt leben. Sibel bedankt sich und sagt, dass Cäcilia damit recht habe. (F943)

Als Pawel und Sibel bei dem Projekttag Schwerkraft sehr innig eines der Experimente vorführen, schließt Cäcilia daraus, dass die beiden jetzt zusammen sind und läuft genervt weg. Sie fragt Pawel später, ob Sibel seine Freundin sei. Sie meint, er sehe glücklich aus, als Pawel das bejaht erwidert Cäcilia, so scheint es, ein ernstgemeintes „schön“ und bittet ihn anschließend um Verzeihung. Pawel verzeiht ihr. Sie fragt ob damit alles klar wäre zwischen ihnen, auch das bejaht Pawel. Sie schlägt vor, doch auch in Zukunft wieder was zu unternehmen wie z.B. mit den Fahrrädern raus zu fahren, Pawel lehnt ab. Cäcilia bleibt enttäuscht zurück. (F944)

Cäcilia hat Küchendienst und wird von den anderen Schülern mit Tellern überhäuft. Erst ist sie stinksauer, dann löst sich die Anspannung in Heiterkeit auf und sie kann mit Pawel und Sibel und den anderen doch noch lachen. (F946) Bei der Pit Suchaktion gehen Sibel und Pawel gemeinsam los. Cäcilia weist die beiden an, sie sollen suchen und nicht knutschen, worauf Sibel erwidert, dank Multitasking gehe beides. (F948)

Cäcilia und Viktor

Viktor Müller verliebt sich am Anfang der 23 Staffel in Cäcilia und auch sie selber scheint Viktor sehr gerne zu haben. Die Beiden kommen sich sehr Nahe und küssen sich sogar. Bei dem Kuss bemerkt Cäcilia aber, dass sie doch keine Gefühle für ihn hat. (F954-F958)

Cäcilia Leni 963
Leni Freytag scheint schon relativ zu Beginn der 23 Staffel an Cäcilia interessiert zu sein. Dass das aber nicht nur auf freundschaftlicher Basis besteht, wird erst in Folge 959 klar. Dort kommt es zum Kuss zwischen Leni und Cäcilia. Diese scheint endlich verliebt zu sein, möchte das ganze aber noch nicht an die große Glocke hängen und es etwas langsamer angehen.

Familie Bearbeiten

Cäcilia ist in einer verarmten Adelsfamilie aufgewachsen.

Ihr Urgroßonkel war General, ihr Urgroßvater ein Chefdiplomat. Ihr Vater ist Facility-Manager. (F904)

AuftritteBearbeiten

Summe = 46

23/26

Abwesend

23/26

Abwesend

xx/26

Abwesend

Sonstige Auftritte Bearbeiten

S21
S22

S23

Bilder Bearbeiten

Hauptartikel: Galerie von Cäcilia Amelie von Toll

Trivia Bearbeiten

  • Sie ist manchmal auf einem Einrad fahrend zu sehen.

Navigation Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.