Anton Busch / Beziehungen

Mitbewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viktor Müller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wohnen zusammen auf einem Zimmer. Viktor ist anfangs ziemlich verwundert, wie viele Urkunden und Preise Anton bereits hat.

Badu Barry[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wohnen zusammen auf einem Zimmer. So wie auch Viktor ist Badu ziemlich geflasht, vor allem als er Antons "Lieblingsbuch" Hamlet sieht, denn daraus gibt es, laut Badu, die besten Zitate überhaupt.

Freunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rike Reinhardt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Rike versteht sich Anton ziemlich gut und sie verteidigt ihn stets gegenüber Moritz' Behauptungen. Sie ermitteln zusammen im Auftrag von Sascha Hauser im Fall der gestohlenen 100 Euro. Als Rike von Antons falschem Spiel erfährt, ist sie zunächst fassungslos, hilft dann aber dennoch auf Wunsch von Moritz, Anton die Zwischenprüfung zu bestehen.

Moritz Overmann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Anton - Moritz

Moritz traut Anton von Anfang an kein Stück, was nicht zuletzt am Berger-Stipendium liegt, das Anton ergatterte und auf das Moritz auch scharf gewesen wäre. Moritz spioniert ihm hinterher und deckt auf, dass so ziemlich alles, was Anton von sich gegeben hat, eine einzige Lüge ist. Deshalb will er "das falsche Leben des Anton Busch" öffentlich machen. Als er dann aber von Antons wahrem Beweggrund erfährt, fängt er so langsam an, ihm zu glauben. Schließlich unterstützt er Anton sogar, gibt ihm Ratschläge und sorgt mit Hilfe von Rike, Jona und Pit dafür, dass Anton an der Zwischenprüfung teilnehmen darf und somit erstmal noch am Einstein bleiben darf.

Pit Hansen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pit hilft Anton dabei, seine Zwischenprüfungen zu bestehen. Während des gemeinsamen Lernens freunden sie sich soweit an, sodass Pit ihm letztendlich auch hilft, sich mit seinem Vater zu versöhnen.

Jona Chung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jona hilft Anton beim Lernen, damit er die Zwischenprüfung schafft.

Beziehungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosa Panowski[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Staffel 24 zeigt Rosa Interesse an Anton. Nachdem die beiden zwei schöne Tage verbringen, denkt Rosa, er hätte auch Gefühle für sie. Doch als sie Anton davon erzählt und ihn küssen möchte, rennt er weg. (F979)

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sascha Hauser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Anton - Hauser

Anton kommt ans Einstein, um seinen Vater Sascha Hauser kennen zu lernen. Dieser weiß überhaupt nicht, dass er einen Sohn hat und möchte überhaupt keine Kinder. Das sagt er auch Anton auf eine ziemlich unschöne Weise direkt ins Gesicht, woraufhin Anton ziemlich verletzt ist und das Einstein umgehend verlassen möchte. Außerdem beschimpft er Hauser als Arschloch.

Erst, als die beiden von Pit, Moritz und Rike eingesperrt werden, sprechen sie sich aus und versöhnen sich.

Sonja Busch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Lauf der 23. Staffel stellt sich heraus, dass Sascha Hauser während der WM 2006 als Volunteer in München war und dort eine Beziehung mit einer anderen Volunteerin, Sonja Busch hatte, aus der Anton hervorging.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.