Schloss Einstein Wiki
Schloss Einstein Wiki

Ainikki Holopainen ist ein Charakter der 18. Generation von Schloss Einstein und eine Lehrerin des Albert-Einstein Gymnasium in Erfurt. Sie unterrichtet Biologie und Chemie. Anfangs war sie die Schwangerschaftsvertretung von Anna-Carina Levin und eine ehemalige Studienfreundin des neuen Direktors Jong Hi Chung.

Gespielt wird die Rolle von Meri Koivisto.

Ainikki Holopainen nimmt das Leben von der leichten Seite und liebt es zu lachen. Als Kind hatte sie nur Streiche im Sinn. Schon immer hat Ainikki sich für Kommunikation interessiert. Darum war ihr früh klar, dass sie Lehrerin werden und Kinder im Umgang mit neuen Medien schulen wollte. Als ihr alter Studienfreund Chung eine Lehrerin in Erfurt braucht, ist sie gerne dabei. Mit modernen Lehransätzen kann die Finnin die Einsteiner schnell begeistern.

Frau Holopainen ist die verantwortliche Lehrkraft für die Umstellung des Schulsystems auf digitalen Unterricht mit offener Fächerwahl. Mit modernen Lehransätzen kann die Finnin die Einsteiner begeistern. Naja, fast alle. Zur eigenwilligen Flora ist Frau Holopainen noch nicht durchgedrungen. Aber so schnell gibt die Lehrerin nicht auf …

Auftritte[]

Summe = 29

Sonstige Auftritte[]


Bilder[]

Hauptartikel: Galerie von Ainikki Holopainen


Trivia[]

  • Sie wurde anfangs als Schwangerschaftsvertretung von Anna-Carina Levin eingestellt, behält die Stelle aber auch noch, als diese aus ihren Mutterschutz zurückkehrt.
  • Frau Holopainens Doppelgängerin ist die verschollene Mutter von Petra und Stefan Klein. Petra glaubt anfangs auch ihre Mutter gesehen zu haben, als sie Frau Holopainen in den Straßen von Erfurt spazieren sieht.
  • Sie hat eine Zusatzausbildung als IT-Lehrerin. (F908)
  • Ihr Lieblingssport ist Axtwerfen. Sie war einmal Vizemeisterin von Lappland. (F929)
  • Frau Holopainen wurde 2020 bei den Schloss Einstein Wiki Awards mit dem Titel "Beste Erwachsene" ausgezeichnet.


Fußnoten[]

  1. In der 3. Folge von Schloss Einstein – Erwachsene allein zu Haus erwähnt sie ihren Urgroßvater, der das beste Pulla (finnisches Gebäck) der Welt gebacken haben soll. Der Name ist dabei nicht hundertprozentig zu verstehen.


Navigation[]

Schloss Einstein Hauptcharaktere